Die Sommertour 1974 führte unseren Mann in 25 Konzerten beginnend in Texas über Ohio, New York bis nach Utah durch insgesamt 13 Bundesstaaten ! Alle Konzerte waren schon auf Wochen im Voraus ausverkauft !!! Gegenstand meiner heutigen Review soll die Tour Opening-Show vom 15.06.1974 in Fort Worth sein , wo DER KING TEXAS ROCKTE !!! Viel Spaß beim lesen.

Fort Worth, 15.06.74 (3pm)

14000 ungeduldig wartende Fans haben sich heute im “Terrant Country Center” versammelt um den KING live auf der Bühne zu erleben. Die Spannung steigt ins Unermeßliche, ELVIS erfolgreiche Frühjahrstour steigert nur die Erwartung an diesen Nachmittag ! Plötzlich werden die Lichter abgedunkelt, sofort Aufschreie im Publikum , der KÖNIG ist im Saal !!! Aus dem nichts heraus ertönt die so bekannte Fanfare “ALSO SPRACH ZARATHUSTRA” die Stimmung im Center könnte nicht aufgeladener sein. Jetzt übernimmt Elvis` Band den Rhytmus, stampfender Beat und sofort Blitzgewitter der vielen Fotokameras und Schreie so laut das man kaum die Musik hören kann. UND DA KOMMT ER den rechten Bühnenaufgang hinauf, jetzt entlädt sich alle unterdrückte Spannung in einen Orkan von Applaus und Schreien . DER KING IST DA, lächelnd wandelt er von einer Seite der Bühne zur anderen, immer zu seinen Fans schauend, gehüllt in den sehr schönen “Peacock Suit” dreht er sich zu Charlie um der ihn die “68er Ebony Gibson” Gitarre umhängt, lächelt zu den Fans die schon jetzt ihre Leidenschaft für Elvis kaum noch zügeln können, dreht er jetzt das Mikro zu sich und “oh see, see ..” der rasante Beat von “SEE SEE RIDER” durchströmt den Saal ! Elvis, kraftvoll bei Stimme und sehr gutaussehend ist sofort richtig drin in dieser tollen Eröffnungsnummer. Er bewegt sich passend zum heißen Rhytmus, wird dabei ständig von dem Schreien der 14000 Fans begleitet. Am Ende des Songs macht er scherenartige Beinbewegungen was die Fans fast zum überkochen bringt ! Standing Ovations sind sein Lohn !!!

“Danke, vielen Dank Ladies und Gentleman, was machen wir nun?” beantwortet sich der KING selber indem er mit dem bekannten Spielchen mit den “Well`s” beginnt. Je tiefer er mit seiner Stimme geht und so höher das Kreischen der Fans. “Ok das wars” Elvis verbeugt sich, sofort Aufregung, geht er jetzt schon ??? Aber nein, es war nur ein Scherz und der König beginnt mit der fetzigen R&B Nummer “I GOT A WOMAN” was für eine Nummer, rasantes Gitarrenspiel von Burton und Tutt an den Drums harmonisch perfekt mit ELVIS heizen die Massen auf !!! Ständiges Geschrei während des kompletten Songs, nun wechselt der KING in den “AMEN” Part, wobei J.D Sumner wieder tiefen in seiner Bass-Stimme erreicht die unglaublich sind . Elvis beendet diese klasse Version ! Großer Applaus der Fans !!! “Ich danke Euch vielmals. Schönen Nachmittag Ladies und Gentlemen.” schauend auf seinen Suit “ich bin der NBC Peacock” lautes lachen im Publikum über diesen Scherz fährt er fort “wir hoffen wir haben alle einen schönen Nachmittag zusammen” was viele weibliche Fans zum lauten Kreischen animiert “ich kann euch nicht sehen, aber euch hören” . Ja ELVIS macht dieser Nachmittag Spaß, er ist sehr humorvoll und grandios bei Stimme !!! “LOVE ME” folgt, küsse für die Fans, verteilt der King seine Schals an die Masse, schön gesungene Version. Standing Ovations am Ende als Elvis seine bombastische Stimme auskostet !!! “Wow, Danke Euch, Danke . Den nächsten Song habe ich vor 15 Jahren aufgenommen, meine Stimme war damals höher wie heute, so muß ich aufpassen das ich mir nicht die Stimmbänder verletze.” Mit einem Augenzwinkern beginnt der KÖNIG mit “TRYING TO GET TO YOU” aufreizend, seine Stimme voll ausschöpfend gelingt ihm eine Power-Version die einfach nur fantastisch ist, er schont seine Stimme kein bißchen und bekommt dafür verdiente Ovationen !!! “Danke” und ohne ein weiteres Wort zu verlieren stürzt er sich in den “ALL ShOOK UP”, schnelle, beatige Nummer, immer unterstützt von Dauergeschrei seines Publikum`s zeigt er einige Karate-Moves die die Stimmung noch mehr aufheizen ! Riesenbeifall der Massen !!! 

inwhite

“Vielen Dank, mein erster Film hieß LOVE ME TENDER und ich möchte das für sie ein wenig singen” woh wie wunderschön ist doch diese Ballade . Seine Stimme so weich und verletzlich fängt er uns sofort mit diesem Song, Willkommen in der Elvis-Welt !!! Viele weibliche Augen tragen Tränen in sich, er hat es immer noch und wird es immer haben. Das perfekte Gespühr und Gefühl für seine Fans !!! Standing Ovations !!! “Danke, HOUND DOG” nun wirft er sich in den schnellen Beat hinein, viele Moves passend zum Ryhtmus, Schreie nahe der Hysterie , Elvis zelebriert seine Karate-Moves im R-Part der Band . Was für eine Stimmung im weiten Rund des Center`s !!! “Vielen Dank” und die ersten Takte zu “FEVER” beginnen, Elvis heizt allen durch seine Beinbewegungen ein, was für ein Geschrei im Publikum, sehr sexy seine Bewegungen, was für eine Nummer . Riesenapplaus am Ende des Songs !! ZEIT FÜR HARTEN ROCK und “POLK SALAD ANNIE” haut sie alle um, was für ein perfektes Zusammenspiel zwischen der Band, den Backround-Sängern und dem King, er hat so viel Energie man könnte fast denken wir befänden uns im Jahre 1970, jammig und schmutzig was für eine Top-Version die unser Mann hier zeigt, am Ende Karate-Moves die unglaublich sind. Standing Ovation`s !! “Danke, danke Euch vielmals. Laßt mich ein wenig umhergehen und meinen Atem zurückbekommen . Ich möchte nun J.D Sumner und die Stamps bitten einen meiner liebsten Gospelsongs zu singen.” und nun beginnt die wunderschöne Gospel-Nummer “WHY ME LORD”, J.D und die Stamps sensationell, die perfekte Harmonie aller Stimmen inklusive Elvis durchwandert den Saal. Standing Ovations “Danke, ich mag diesen Song sehr, laßt es uns nochmal tun” und Elvis und Stamps wiederholen sehr zur Freude der Fans nochmals den Schluß-Part. Donnernder Applaus !!! “Danke euch sehr, J.D,Stamps fantastisch, danke Ladies und Gentlemen.” Hinein in den Welterfolg “SUSPICIOUS MINDS”, ernsthaft vorgetragen, eine klasse Version die sehr an die Aloha-Show erinnert, viele Bewegungen, Schreie im weitem Rund, ja Elvis ist in einer Top-Verfassung, grandios sein Gesang lebt er richtig auf in diesem klasse Song ! Karate-Figuren zum Schluß, Schreie und Standing Ovations !!!

“Danke Ladies und Gentlemen , ich möchte Ihnen die Mitglieder meiner Gruppe vorstellen. Zu erst einmal die jungen Damen die unser Show heute eröffnet haben, die SWEET INSPIRATIONS.(Applaus), einige der besten Stimmen im Land J.D.SUMNER und das STAMPS QUARTETT.(Applaus). Das Mädchen mit der hoch singenden Stimme, KATHY WESTMORELAND (Applaus).An der Lead-Gitarre ist JAMES BURTON (Applaus) an der Rhytmus-Gitarre JOHN WILKONSON (Applaus),an den Drums ist RONNY TUTT(Applaus) am Bass DUKE BARCWELL (Applaus), am Piano aus Lubox, Texas GLEN D.HARDIN (Großer Applaus vom Texas-Publikum), der Mann der mir meine Schals reicht und Wasser singt, ähm Harmonie (gelächter) Charlie Hodge (Applaus). Die Jungs hier drüben die unsere Show eröffnet haben, ich nenne sie VOICE (Applaus). Ladies und Gentlemen JOE GUERCHIO aus Nebraska (Applaus) und das fantastische JOE GUERCHIO ORCHESTRA (Applaus).

Nun folgt “I CAN`T STOP LOVING YOU” stimmlich genauso bombastisch wie in seinen Memphis-Shows vor 3 Monaten, unglaublich welchen Stimmumfang er hat. Standing Ovations für den KING!!! “Woh, Danke euch vielmals, danke, eine Seite meiner neuen Platte, die erste Seite ist If you talk in your sleep, die kennen wir noch nicht perfekt, also machen wir die andere Seite, HELP ME.” Wunderschön gesungen kniet sich Elvis richtig in diese Gospelnummer hinein, perfekte Harmonie zwischen Backround und Elvis, fantastischer Song. Großer Beifall der 14000 Fans. “Vielen Dank, danke Sherill” Nun folgt der HÖHEPUNKT DES KONZERTES, die wunderschöne Melodie von “AN AMERICAN TRILOGY” erfüllt den Saal, die Stimmung im Publikum ändert sich sofort, bedächtiges lauschen der Massen hängen sie an ELVIS fantastischen Gesang, immer wieder Szenenapplaus während des Liedes, erreicht der KÖNIG wieder stimmliche Höhen die unfassbar sind. WAS FÜR EINE STIMME, WAS FÜR EIN MANN !!! Nicht aufhörende Standing Ovations sind sein verdienter Lohn !!! “Woh, ich danke euch vielmals. Stamps, Sweets wirklich fantastisch” und sofort geht es weiter mit der schönen Rockballade “LET ME BE THERE” wunderschön gesungen, im R-Part viele Moves von Elvis, begleitet vom Schreien der Fans, die Stimmung heizt sich wieder auf, ER heizt die Stimmung auf, ES WIRD HEISS IM CENTER. Wiederholung des Schluß-Parts und großer Beifall für den KING!!! “Danke, vielen Dank, ich möchte nun die Hallenlichter einschalten lassen (Aufschreie). Dankeschön, das erste Mal das ich euch sehen kann, großer Saal hier. Danke” und die schöne Country-Ballade “FUNNY HOW TIME SLIPS AWAY” folgt, stimmlich sehr harmonisch und einfach nur wundervoll gesungen machen ELVIS und J.D am Ende des Songs Spaß, J.D geht ganz tief herunter mit seiner grandiosen Bass-Stimme. Riesen Applaus dafür . “Woh, Gott Allmächtiger, J.D was tust du, du bist gesegnet” und hinein in den fesselnden Beat von “BIG BOSS MAN” was für eine rasante Nummer, Elvis mit vielen Moves, im Band-Part feuert er seine Jungs an “oh yeah” . Was für ein drive hat dieser Mann, unglaublich !!! 

inwhite0101fz4inwhite0102mw6

“Woh, das wars. Danke Ladies und Gentlemen. Wir sind heute Nacht noch hier und morgen zweimal, fahrt vorsichtig nach Hause und Gott segne euch” : NEIN es ist vorbei, die wunderbare Melodie von “CAN`T HELP FALLING IN LOVE” erklingt und der KÖNIG singt seine Schlußnummer, Dauergeschrei während des kompletten Songs. ES IST VORBEI, DER KÖNIG GEHT. Verbeugungen, Küsse und ein nicht enden wollender Beifall begleiten ELVIS PRESLEY in die Nacht !!! Ein Publikum zurücklassend das Zeuge eines Top-Events wurde und noch minutenlang Applaus zollt !

Review von Tommy Cashels72 – www.elvisinfo.de
Bilder von Hunka Hunka 1860

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben