Hunka Hunka 1860

Raised On Vegas

06.August 1973….Für Elvis Presley beginnt heute eine neue Las Vegas-Tour, die zweite diesen Jahres. Man kann schonmal vorab sagen, man hat sich einiges einfallen lassen um schon den Auftakt dieser Tournee einmalig zu gestalten.
Es ist die Opening Show im “Hilton Hotel” und die 2200 Gäste bekommen eine kommplett andere Version von “Also sprach Zarathustra” zu hören, … genial !
Jetzt kommt der Star des Abends auf die Bühne und er beginnt wie dessöfteren mit “C.C.Rider”… eine starke Darbietung des “Openers”

Die Zuschauer applaudieren, Elvis reagiert aber nicht wirklich darauf und konzentriert sich lieber auf den nächsten Song, der da wäre “Trouble”, nach der neuen “Zarathustra-Variante”, die nächste Überraschung, klasse gesungen und der direkte Übergang zu der einzigsten Live-Aufnahme von “Raised on rock”, erneut super, es gibt nichts zu mäkeln. (Auser vielleicht ein paar kleinere Textschwierigkeiten)
Das denken sich auch die Zuschauer und es gibt wieder einen riesen Applaus und auf den erfolgt auch eine Reaktion des Kings: “Thank you, good evening”
Nochmal eine Ankündigung: “ähm Love me”, die Frauen kreischen zwar unüberhörbar, aber ich finde, genauso wie sich die Ankündigung anhörte, hörte sich auch der Song an, etwas lustlos. 
Ein kurzes “thank you” und weiter geht es…und jetzt auch wieder richtig stark, nämlich mit dem “Steamroller blues”, das bekommt man gar nicht mehr aus dem Kopf 

I’m a steamroller baby
I’m gonna roll all over you
I’m gonna inject your soul
With sweet rock and roll
And shoot you full of rhythm and blues”

Jetzt kommt “What now my love” und hier kann man sich dann einfach zurücklehnen und geniessen, ein wunderschöner Song, den man warscheinlich nicht besser hätte singen könen.

raised

Nun auch mal wieder ein “Oldie” “Blue suede shoes”, ich würde sagen Standartvortrag, nicht schlecht aber auch nichts herausragendes.

Doch jetzt der nächste Knaller, eine weitere Überraschung….”Long distance information give me Memphis, Tennessee
Help me find the party trying to get in touch with me
She could not leave her number but I know who placed the call
My uncle took the message and he wrote it on the wall”
Elvis singt “Memphis Tennessee”, ich würde mal sagen bestimmt nichts “alltägliches”.

Jetzt folgt das sogenannte “Rock and roll-medley” und es macht dem Namen alle Ehre…Bei “Long tall Sally” baut er einen kleinen Witz mit ein “statt Uncle John sah er nämlich Charly Hodge”, “Whole lotta shakin` goin` on” bringt er sogar gleich zwei mal, wirklich super !

Zum “abkühlen” ertöhnt jetzt ersteinmal “Love me tender”, zwar super gesungen, aber im grunde viel zu schnell und Elvis witzelt zu viel in dem er immer wieder rein redet.

Danach folgt eine sehr schöne Blues-Version von “Hound dog” mit dem bekannten rockigen Ende. “Thank you” Das Intro von “Fever” erklingt schon kaum hat der King diese Worte ausgesprochen, auch hier änlich wie bei “Love me tender”, ein Joke nach dem anderen z.B. “When you call my name….ELVIIIIIIS” oder “What`s the name ?…Pocahontas, oh yes, thank you” Im gegensatz zu dem anderen Song passen die Witze hier einfach super rein und bringen einen lacher nach dem anderen.

raised2

Jetzt ist es soweit, die allererste “Live-Darbietung von “My boy” und was für eine, Elvis hängt sich voll rein und begeister das Publikum. (Obwohl es an manchen Stellen auch hier mit dem Text etwas haperte)

“We’re caught in a trap, I can’t walk out
Because I love you too much, baby.
Why can’t you see, what you’re doing to me,
When you don’t believe a word I say?
We can’t go on together, with suspicious minds
And we can’t build our dreams, on suspicious minds”

Traumhaft, dieser “Vortrag” von einem seiner vielen Welthits “Suspicious minds”

Nach der “Band introduction” und der “Celebrity introduction”
folgt ein kracher nach dem anderen zuerst “I can`t stop loving you”, auch hier kniet er sich voll rein in den Song und der Zuschauer besser gesagt der Zuhörer kann es in vollen zügen geniessen.
Auch so bei “An American trilogy”, nur das es hier zu beginn auch wieder ein paar Späßchen gibt, so z.B. ” Band: I wish I was in Dixieland…Elvis: I wish you where too”

Vor “Bridge over troubled water”, ein tosender Applauss und ein kurzes Gespräch mit dem Publikum. Auch dieser Song fehlerfrei und wunderschön gesungen.
Ohne lange umschweife auch schon der nächste Hammer, bei “How great thou art” holt er wirklich alles raus, traumhaft ! Diese kraftvolle Stimme und dieser sehr schöne Gospelsong harmonieren einmal mehr hervorragend zusammen.

Doch jetzt muss auch mal wieder etwas schnelleres her Elvis dreht sich zu der Band um und ruft “Big hunk o`love”
Jetzt kurz vor Ende dieses herausragenden Konzerts “rockt” Elvis den Saal noch einmal richtig.

Vor “Can`t help falling in love” und dem damit verbundenen “Closing vamp” singt der King noch den wunderschönen Titel “Help me make it trough the night” Ich muss mich einfach wiederholen…Traumhaft gesungen !

Das eben angesprochene Ende folgt nun…leider…
Wise men say only fools rush in
But I can’t help falling in love with you
Shall I stay would it be a sin
If I can’t help falling in love with you”

raisedonvegasle3

Der Weltstar verlässt die Bühne und kann mit dem heutigen Tag sehr zufrieden sein. Eine super Leistung von Elvis.

Fazit: Es ist zwar eine AR aber der Sound ist trotzdem sehr, sehr gut bei dieser CD “Raised On Vegas” und durch einige seltene Darbietungen z.B. der einzigsten Live-Aufnahme von “Raised on rock” gehört sie auch in jede gut sortierte Elvis-Sammlung. Nur das Booklet kommt etwas mager daher, was aber wie ich finde mit dem klang und auch der ansonsten schönen Aufmachung wieder wet gemacht wird.

Meine Meinung: Ein super Konzert, eine super leistung von Elvis, auch dieses Konzert kann ich jedem nur empfehlen. (Auch denen die sich sonst keine AR`s anhören)

2 Kommentare zu “Raised On Vegas”

  1. mortimeram 07.01.2009 um 7:55 PM

    Vielen Dank für diesen tollen Bericht. Ich habe das Konzert bisher noch nicht auf CD, aber das muss sich wohl noch ändern!

  2. Sessoam 22.01.2009 um 4:09 AM

    Great site.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben